Timo Albeshausen, Henrik Rump und Gerd Engel beim Landeslistengremium in Bad Nenndorf.

CDU-Kandidaten Rump und von Danwitz gehen mit Rückenwind in den Landtagswahlkampf

24. Mai 2022

Althusmann: CDU-LANDESLISTE IST UNSER TOP-ANGEBOT AN ALLE NIEDERSACHSEN

Bad Nenndorf. Am vergangenen Wochenende stellte die niedersächsische CDU ihre Landesliste für die Landtagswahlen am 9. Oktober dieses Jahres auf.  Aus den Reihen der CDU Heidekreis nahmen Timo Albeshausen und Gerd Engel als Delegierte sowie Henrik Rump als Gast in Bad Nenndorf bei der Landesvertreterversammlung teil. Insgesamt hatten sich von den 120 Delegierten 115 zu Beginn registriert. Auf der Tagesordnung stand der Beschluss der Landesliste für die Landtagswahl am 9. Oktober 2022. Dabei wurde diese Liste erstmals im so genannten Reißverschluss-Verfahren aufgestellt. 

Mit einer großen Mehrheit von 107 Stimmen votierten die Delegierten für die vom Landesvorstand vorgeschlagene Liste, mit den antretenden 87 Kandidatinnen und Kandidaten zur Landtagswahl 2022. Angeführt als Spitzenkandidat wird die Liste vom CDU-Landesvorsitzenden, Dr. Bernd Althusmann MdL.

Dr. Bernd Althusmann MdL machte in seiner kämpferischen Bewerbungsrede deutlich: „Wir setzen mit dieser Landesliste ein wichtiges und richtiges Signal, indem wir sie erstmals paritätisch besetzt haben. Diese 87 Kandidaten, darunter 31 Frauen, sind unser Top-Angebot an die Wählerinnen und Wähler in Niedersachsen, mit denen die CDU-Fraktion im Landtag ein frisches, weiblicheres Gesicht bekommt und mit 17 Kandidatinnen und Kandidaten aus den Reihen der Jungen Union die zukünftige Fraktion auch jünger werden soll“.

Henrik Rump wurde auf Platz 39 der Landesliste gewählt und positionierte sich damit noch vor mehreren Parteikolleginnen und Kollegen, die bereits im Landtag vertreten sind. Ein Umstand, der zeigt, dass Rump als junger Kandidat und Neuling bereits jetzt über großes Ansehen innerhalb der Partei verfügt.

Ähnlich wie der bereits amtierende Landtagsabgeordnete aus dem nördlichen Wahlbereich, Dr. Karl-Ludwig von Danwitz, setzt Rump aber nicht auf die Landesliste, sondern will den Wahlkreis direkt gewinnen. „Ob dieser Listenplatz für den Einzug in den Landtag reichen wird, ist mehr als fraglich. Damit beschäftige ich mich aber auch gar nicht. Ich möchte die Menschen in dieser Region ab Oktober als direkt gewählter Abgeordneter im Landtag vertreten.“

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner